Buchtipp: Die Propaganda-Matrix

23.07.2021/EG Michael Meyen: Die Propaganda-MatrixDer Kampf für freie Medien entscheidet über unsere Zukunft Sachbuch (Medien) „Der Journalismus ist tot. Mit oder an Corona gestorben, nach langem Siechtum. Schon vorher war die „vierte Gewalt“ schwer krank, hing arbeitsunfähig und durchseucht von Politik am Tropf der Industrie. Das Virus hat dem Patienten Weiterlesen…

Medien erzeugen Realitäten und Informationsdefizite

04.05.2021/EGQuelle: Blog Hypotheses, München Michael Meyen, Kommunikationswissenschaftler an der Ludwig-Maximilians-Universität München, über ‘Viren‘ in der Interpretationsbranche Auszug: „Wo es um Geld geht (wie in kommerziellen Verlagen), werden die Redaktionen vom Imperativ der Aufmerksamkeit regiert und von einem Sparzwang, der die Abhängigkeit von offiziellen Quellen noch größer macht, als sie ohnehin Weiterlesen…

Buchtipp: Medienanalyse

09.04.2021/EG Sabine Schiffer: MedienanalyseEin kritisches Lehrbuch Sachbuch (Informationen, Informationskonsum, Medien) „Die Macht der Medien wächst stetig, ihr Einfluss auf unser Leben ist erheblich. Sie prägen unseren Blick auf die Welt, können ihn verstellen oder befreien. Auf diese Weise leiten sie unser Handeln und so muss die Fähigkeit, diese Einflüsse zu Weiterlesen…

Politik/Recht: Proteste kommen auch aus der „Mitte“

26.03.2021/EGQuelle: Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), Berlin Edgar Grande, Politikwissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), und Swen Hutter, Soziologe an der Freien Universität Berlin, untersuchten den politischen Protest gegen Corona-Maßnahmen im Jahr 2020 Die empirische Studie gibt erstmals einen umfassenden Überblick über die politischen Potentiale des Corona-Protests in Deutschland. Weiterlesen…

Corona-Pandemie: Berichterstattung in der Kritik

11.11.2020/EG Quelle: Bayerische Staatszeitung, München Michael Meyen, Medienwissenschaftler an der Ludwig-Maximilians-Universität München, über die einseitige Berichterstattung Auszug: „Erste Studien zeigen, dass sich im März und April bis zu 70 Prozent der Nachrichten Corona gewidmet haben. Dadurch fallen andere gesellschaftliche Probleme weg. Auch andere Bedrohungen fallen weg. Andere Krankheiten, der Hunger Weiterlesen…