Höhere Einkommen verlängern die Lebenserwartung?

19.06.2024/EG
Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin

DIW: „Menschen mit höheren Haushaltseinkommen haben ein geringeres Sterberisiko und eine bessere Gesundheit“

Johannes Geyer, stv. Abteilungsleiter in der Abteilung Staat, DIW: „Der Zusammenhang zwischen Einkommen und Lebenserwartung führt dazu, dass Menschen mit niedrigen Einkommen von ihrem Einkommen relativ viel in die Rente einzahlen, aber wenig rausbekommen. Bei den Reichen ist es umgekehrt. Wir haben bei der Rente sozusagen eine Umverteilung von unten nach oben.“

Die Studie lesen Sie hier.

Zum Thema

2010 bis 2013 erkrankten in den sozioökonomisch schwächsten Regionen in Deutschland 7,3 Prozent mehr Männer an Krebs als in den wohlhabenden Gegenden. Die Studie lesen Sie hier.

Buchtipp: „Hannah Arendt im Gepäck“

14.06.2024/EG

Karl-Heinz Breier: Hannah Arendt im Gepäck
Sieben Wege zum Politischen

Sachbuch (Demokratie, Gesellschaft, Politik)

Mit Hilfe der politischen Vordenker Sokrates, Aristoteles, Machiavelli, Montesquieu, Rousseau, Tocqueville und Arendt lädt uns der Politikwissenschaftler Karl-Heinz Breier ein, unsere innere Republik zu stärken und uns zum Republikdenken zu ermutigen.

Autor

Prof. Dr. Karl-Heinz Breier, der als Autor bereits zahlreiche Publikationen zu Hannah Arendt verfasst hat, lehrt Politische Bildung und Politische Theorie an der Universität Vechta. Den Buchtitel Hannah Arendt im Gepäck verdankt er seiner Frau Christine Breier, die als Illustratorin das Buchcover sowie weitere Zeichnungen gefertigt hat.

Verlag: Wochenschau
Erscheinungsjahr: 2024

Das Friedensgutachten

12.06.2024/EG
Quelle: Transcript Verlag, Bielefeld

Führende Friedensforschungsinstitute empfehlen der Bundesregierung mehr in diplomatische Anstrengungen zu investieren und weniger in Aufrüstung

Die Friedensforschungsinstitute Bonn International Centre for Conflict Studies (BICC), Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedensund Konfliktforschung (HSFK), Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) und Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) stellen in ihrem Friedensgutachten 2024 acht Empfehlungen vor.
Das Friedensgutachten 2024 lesen Sie hier und hier.

Buchtipp: „Geschichte eines Deutschen“

07.06.2024/EG

Sebastian Haffner: Geschichte eines Deutschen
Die Erinnerungen 1914 bis 1933

Sachbuch (Geschichte, Demokratie, Politik)

„Als Kind und junger Mann erlebte Sebastian Haffner den Ersten Weltkrieg, die galoppierende Inflation 1923, die Radikalisierung der politischen Parteien, den unaufhaltsamen Aufstieg der Nationalsozialisten …“

Autor

Sebastian Haffner, geboren 1907 in Berlin, war promovierter Jurist. Er emigrierte 1938 nach England, wo er als Journalist für den »Observer« arbeitete. Seine »Geschichte eines Deutschen« verfasste er 1939 im Londoner Exil. 1954 kehrte er nach Deutschland zurück.

Verlag: Pantheon
Erschienen am 10.02.2014.

Buchtipp: „Wem gehört Deutschland?“

31.05.2024/EG

Jens Berger: Wem gehört Deutschland?
Die Bilanz der letzten 10 Jahre

Sachbuch (Einkommen, Politik, Ungleichheit, Vermögen)

„Die Schere zwischen Arm und Reich klafft in Deutschland immer weiter auseinander. Die breite Mittelschicht, die einst unser Land gekennzeichnet und unsere Gesellschaft getragen hat, erodiert. Die Krisen der letzten Jahre haben diesen Trend verstärkt und die Politik will oder kann nicht gegensteuern.
Jens Berger wirft einen schonungslosen Blick hinter die Statistiken, erklärt die Zusammenhänge und zeigt Lösungen, die unumgänglich sind, wenn wir den gesellschaftlichen Frieden im 21. Jahrhundert erhalten wollen.“

Autor

Jens Berger ist Journalist und politischer Blogger der ersten Stunde und Redakteur der NachDenkSeiten. Er befasst sich mit und kommentiert sozial-, wirtschafts- und finanzpolitische Themen.

Verlag: Westend
Erscheinungsdatum: 27.05.2024

Zum Thema

Jens Wolters, SWR1 Moderator, im Gespräch mit Jens Berger hören Sie hier.