Buchtipp: Reicher Pöbel

22.10.2021/EG Björn Vedder: Reicher PöbelÜber die Monster des Kapitalismus Sachbuch (Kapitalismus) „Die Superreichen stehen unter heftigem Beschuss: Sie plündern die Welt und mästen sich an fremder Arbeit, verspielen unsere Zukunft und zerstören den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die »Fuck-You-Politik der Oberschicht« (Michael Naumann) hat einen »Krieg der Klassen« (Warren Buffet) provoziert, der Weiterlesen…

Video-Tipp: „Push – Für das Grundrecht auf Wohnen“

04.10.2021/EGQuelle: arte, Strasbourg Dokumentation über einen wenig regulierten Renditemarkt: Wohnimmobilien „Überall auf der Welt schnellen die Mietpreise in den Städten in die Höhe und Langzeitmieter werden aus ihren Wohnungen herausgedrängt. Der Film folgt Leilani Farha, der UN-Sonderberichterstatterin für das Menschenrecht auf Wohnen, wie sie die Welt bereist, um herauszufinden, wer Weiterlesen…

Steuern: (Wahl-)Programme der Bundestagsparteien

14.09.2021/EGQuelle: ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München / ZEW – Leibniz-Zentrum für europäische Wirtschaftsforschung Mannheim Einblicke in die steuerpolitischen Absichten, private Haushalte betreffend, der Bundestagsparteien Wirtschaftswissenschaftler der Wirtschaftsforschungsinstitute ifo und ZEW untersuchten die steuerpolitischen Pläne von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, CDU/CSU, DIE LINKE, FDP und SPD, die die Weiterlesen…

Buchtipp: Es gibt kein Grundrecht auf unbegrenztes Eigentum

13.08.2021/EG Dieter Drabiniok: Es gibt kein Grundrecht auf unbegrenztes EigentumAnregung zur Einführung eines Existenzmaximums Sachbuch (Demokratie, Einkommen, Kapitalismus, Politik, Umwelt, Ungleichheit, Wirtschaft) „Klimawandel, Corona-Verschuldung und wachsende soziale Ungleichheit bedrohen schon jetzt den sozialen Frieden, die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – und darüber hinaus die Lebensgrundlagen künftiger Generationen. Eine wirksame politische Reaktion Weiterlesen…

Immobilienmarkt Deutschland: Wohnkosten versus Renditeobjekt

09.08.2021/EGQuelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin Immobiliennutzung in Deutschland: „Wohlhabende profitieren von zahlreichen Steuerprivilegien“ Auszug, Seite 3: „Die oberen zehn Prozent der Bevölkerung nennen rund 55 Prozent des gesamten Nettovermögens ihr Eigen. Die unteren 50 Prozent kommen lediglich auf knapp 1,5 Prozent. Noch stärker fällt die Konzentration der Immobilienvermögen Weiterlesen…