Energie-/Klimapolitik: Die Verteilung der Lasten ist unfair

17.06.2021/EGQuelle: ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München Andreas Löschel, Wirtschaftswissenschaftler an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, über die Kostenverteilung der Energie- und Klimapolitik Auszug Seite 5: „Die Energiewende im Stromsektor hat im Prinzip mit der Einführung der EEG-Umlage ärmere Haushalte überdurchschnittlich belastet. Frondel und Sommer (2018) zeigen Weiterlesen…

Von 8dF1v0, vor

Energie: Strom ist in Deutschland sehr teuer

25.05.2021/EGQuelle: Deutscher Bundestag, Berlin / Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Die privaten Haushalte in Deutschland bezahlen die höchsten Strompreise in Europa Auszug (Seite 4): „Die Ursachen für die im internationalen Vergleich hohen Strompreise sind also nicht in den letzten Jahren zu finden. Sie liegen weiter zurück in der Vergangenheit: Zwischen 2010 und Weiterlesen…

Energiewende: Unzureichende Regierungsarbeit

31.03.2021/EGQuelle: Bundesrechnungshof, Bonn Bundesrechnungshof kritisiert die Umsetzung der Energiewende im Hinblick auf die Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit bei Elektrizität „Die Steuerung der Energiewende durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist nach wie vor mangelhaft. Das BMWi geht von teils zu optimistischen und teils unplausiblen Annahmen zur Sicherheit der Stromversorgung Weiterlesen…

Klimawandel: Mobilitätssysteme auf dem Prüfstand

02.03.2021/EG Quelle: Transport & Environment, Brüssel Studie unterstreicht die Überlegenheit batteriebasierter Mobilitätssysteme – ob Rohstoffbedarf, Energieeffizienz oder Kosten – im Vergleich zu den ölbasierten Systemen „Auch wenn das Aufheizen von Batteriematerialien im Laufe der Zeit einige Herausforderungen mit sich bringt, so sind diese doch nichts im Vergleich zu den Umwelt-, Weiterlesen…

Atomenergie ist und bleibt mit Risiken behaftet

24.02.2021/EG Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin DIW: „Auch in Deutschland Zwischenfälle an der Tagesordnung“ „Zwar hat es in Deutschland noch keine katastrophalen Unfälle gegeben, jedoch gab es auch hier eine große Anzahl von Zwischenfällen, die auch in der INES-Unfallstatistik ausgewiesen werden (Abbildung 3). Und auch in Deutschland unterlag Weiterlesen…