Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Ein Blick nach Nigeria

06.10.2016/EG aus der Entwicklungshilfeorganisation OXFAM Deutschland, Berlin

Jan Rogge, Oxfam Nigeria, berichtet aus einem notleidenden Land

„Extreme soziale Ungleichheit, Armut und die Bereicherung von Politikern führten 2002/2003 zum Entstehen von Boko Haram, damals als eine Gruppe des zivilen Ungehorsams mit islamischem Hintergrund. Gewalttätig eskalierte der Konflikt erst später. Der Aufstieg von Boko Haram und die Sympathie für sie resultieren aus dem Wunsch der Bevölkerung des Nordens nach Veränderung des Status Quo, dem Zugang zu Bildung, Gesundheit und Arbeit etwa, …“ oxfam.de

Wer pöbelt da?

05.10.2016/EG aus dem Medium ‘NachDenkSeiten‘, Bad Bergzabern

Herausgeber Albrecht Müller mit einem nachdenklichen Beitrag zu den in die Kritik geratenen ‘Mitteilungen‘ am Tag der Deutschen Einheit

„Mit Sicherheit waren unter den Protestierenden auch Menschen, denen es nicht um die Verbreitung rechten Gedankenguts geht, sondern vor allem darum mitzuteilen, dass sie die heute Regierenden für Versager halten und dass sie beklagen, dass …“ nachdenkseiten.de

Recht auf Gesundheit gegen Recht auf Profit

05.10.2016/EG aus der Nicht-Regierungs-Organisation ’Ärzte der Welt‘, München

Europäisches Patentamt verhandelt den Einspruch von Ärzte der Welt gegen das Patent für das Hepatitis-C-Medikament ‘Sovaldi‘

„Es ist das erste Mal in Europa, dass eine medizinische Nicht‐Regierungs‐Organisation als Klägerin auftritt, um den Zugang zu Arzneimitteln für Patienten zu verbessern. Denn das „1000‐Dollar‐Medikament“ Sovaldi mit dem Wirkstoff Sofosbuvir des Herstellers Gilead kann je nach Land zu Behandlungskosten von bis zu 60.000 Euro führen. In Deutschland sind die Krankenkassen mit Milliardenkosten konfrontiert, …“ ↗aerztederwelt.org

Lehren aus der ‘Handwerksnovelle‘

05.10.2016/EG aus dem Ökonomieblog Ökonomenstimme, Zürich

Wissenschaftlicher Dr. Andreas Koch, Dr. Sebastian Nielen und Dr. Davud Rostam-Afschar mit einem Beitrag zur Debatte um die ‘Handwerksnovelle‘ von 2004

„Die Abschaffung der Zulassungspflicht für 53 Handwerksberufe im Jahr 2004 hat zu einem starken und nachhaltigen Anstieg der Zahl der Betriebe geführt, der durch mehr Eintritte in den zulassungsfrei gewordenen Handwerken verursacht wurde. Auch wenn die Austritte gestiegen sein könnten, überwiegt der Anstieg der Betriebsgründungen deutlich, …“ oekonomenstimme.org

Klimapolitik: Weltbank finanziert Kohlekraftwerke in Asien

04.10.2016/EG aus der Nichtregierungsorganisation ‘urgewald‘, Sassenberg

urgewald: International Finance Corporation (IFC), Tochterunternehmen der Weltbank, finanziert indirekt über 90 umweltschädliche Projekte

„In einer monatelangen Untersuchung hat die US-Menschenrechtsorganisation Inclusive Development International insgesamt 91 schädliche Projekte entdeckt, die die IFC durch die Hintertür finanziert. Viele davon sind Kohlekraftwerke, die den Klimawandel und die Entwaldung weltweit beschleunigen. Die Analyse konnte nur einen kleinen Teil des riesigen Finanz-Portfolios der IFC abdecken, …“ ↗urgewald.org

Zum Thema

Die Politik der Weltbank wird wesentlich von den sechs größten Anteilseignern China, Deutschland, Frankreich, Japan, USA und dem Vereinigten Königreich im Exekutivdirektorium beeinflusst.