Buchtipp: „Blutrotes Kobalt“

28.06.2024/EG

Siddharth Kara: Blutrotes Kobalt
Der Kongo und die brutale Realität hinter unserem Konsum

Sachbuch (Arbeit, Konsum, Politik, Wirtschaft)

„Es ist ein Rohstoff, der unseren batteriebetriebenen Alltag am Laufen hält: Kobalt. Abgebaut wird es überwiegend in der Demokratischen Volksrepublik Kongo – unter dramatischen Menschenrechtsverletzungen. Welche Industrie steckt hinter unseren sauberen E-Autos, Smartphones und Laptops?
Der Wirtschaftswissenschaftler und Aktivist Siddharth Kara ist auf seinen Reisen in die von Milizen kontrollierten Bergbauregionen bis tief in das finstere Herz unseres fossilen Kapitalismus vorgedrungen …“

Autor

Siddharth Kara ist Wirtschaftswissenschaftler, Menschenrechtsaktivist und gehört zu den weltweit führenden Experten zum Thema Menschenhandel. Er ist ein Global Professor der British Academy und Professor an der Universität Nottingham.

Verlag: HarperCollins
Erscheinungstag: 23.04.2024

Höhere Einkommen verlängern die Lebenserwartung?

19.06.2024/EG
Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin

DIW: „Menschen mit höheren Haushaltseinkommen haben ein geringeres Sterberisiko und eine bessere Gesundheit“

Johannes Geyer, stv. Abteilungsleiter in der Abteilung Staat, DIW: „Der Zusammenhang zwischen Einkommen und Lebenserwartung führt dazu, dass Menschen mit niedrigen Einkommen von ihrem Einkommen relativ viel in die Rente einzahlen, aber wenig rausbekommen. Bei den Reichen ist es umgekehrt. Wir haben bei der Rente sozusagen eine Umverteilung von unten nach oben.“

Die Studie lesen Sie hier.

Zum Thema

2010 bis 2013 erkrankten in den sozioökonomisch schwächsten Regionen in Deutschland 7,3 Prozent mehr Männer an Krebs als in den wohlhabenden Gegenden. Die Studie lesen Sie hier.

Buchtipp: „Hannah Arendt im Gepäck“

14.06.2024/EG

Karl-Heinz Breier: Hannah Arendt im Gepäck
Sieben Wege zum Politischen

Sachbuch (Demokratie, Gesellschaft, Politik)

Mit Hilfe der politischen Vordenker Sokrates, Aristoteles, Machiavelli, Montesquieu, Rousseau, Tocqueville und Arendt lädt uns der Politikwissenschaftler Karl-Heinz Breier ein, unsere innere Republik zu stärken und uns zum Republikdenken zu ermutigen.

Autor

Prof. Dr. Karl-Heinz Breier, der als Autor bereits zahlreiche Publikationen zu Hannah Arendt verfasst hat, lehrt Politische Bildung und Politische Theorie an der Universität Vechta. Den Buchtitel Hannah Arendt im Gepäck verdankt er seiner Frau Christine Breier, die als Illustratorin das Buchcover sowie weitere Zeichnungen gefertigt hat.

Verlag: Wochenschau
Erscheinungsjahr: 2024

Das Friedensgutachten

12.06.2024/EG
Quelle: Transcript Verlag, Bielefeld

Führende Friedensforschungsinstitute empfehlen der Bundesregierung mehr in diplomatische Anstrengungen zu investieren und weniger in Aufrüstung

Die Friedensforschungsinstitute Bonn International Centre for Conflict Studies (BICC), Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedensund Konfliktforschung (HSFK), Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) und Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) stellen in ihrem Friedensgutachten 2024 acht Empfehlungen vor.
Das Friedensgutachten 2024 lesen Sie hier und hier.

Buchtipp: „Geschichte eines Deutschen“

07.06.2024/EG

Sebastian Haffner: Geschichte eines Deutschen
Die Erinnerungen 1914 bis 1933

Sachbuch (Geschichte, Demokratie, Politik)

„Als Kind und junger Mann erlebte Sebastian Haffner den Ersten Weltkrieg, die galoppierende Inflation 1923, die Radikalisierung der politischen Parteien, den unaufhaltsamen Aufstieg der Nationalsozialisten …“

Autor

Sebastian Haffner, geboren 1907 in Berlin, war promovierter Jurist. Er emigrierte 1938 nach England, wo er als Journalist für den »Observer« arbeitete. Seine »Geschichte eines Deutschen« verfasste er 1939 im Londoner Exil. 1954 kehrte er nach Deutschland zurück.

Verlag: Pantheon
Erschienen am 10.02.2014.