28.12.2020/EG
Quelle: Deutschlandfunk, Berlin

Reportage von Julia Amberger, freie Journalistin, über skrupellose Experimente mit Afrikanern

„Zu Kolonialzeiten war es üblich, dass Forscher skrupellos mit Afrikanern experimentierten, allen voran die Deutschen. Auch Robert Koch zwang kranke Menschen in Konzentrationslager und testete an ihnen neue Gegenmittel. Die Gräueltaten der kolonialen Tropenmedizin wirken bis heute…“ deutschlandfunk.de

Zum Thema

Buchtipp: Wolfgang U. Eckart: Medizin und Kolonialimperialismus. Deutschland 1884-1945