25.01.2017/EG aus dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin

DIW: Untere Einkommensgruppen haben heute weniger als vor 25 Jahren / 12,7 Millionen Menschen in Deutschland sind von Armut bedroht

Niedriglohnsektor und atypische Beschäftigungsverhältnisse haben über die vergangenen 20 Jahre an Bedeutung gewonnen. „Eine Erwerbstätigkeit schützt zwar nach wie vor am effektivsten gegen Einkommensarmut, allerdings sind auch immer mehr erwerbstätige Personen armutsgefährdet“, so DIW-Forscher Dr. Markus M. Grabka. diw.de

Kategorien: Allgemein