‚Lohn‘ der Arbeit

28.09.2016/EG aus Blog ’o-ton-arbeitsmarkt.de‘ des Instituts für Sozialpolitik und Arbeitsmarktforschung (ISAM) der Hochschule Koblenz, Remagen

Zwei Drittel der Niedriglöhner sind Leiharbeiter / Zahl der Leiharbeiter steigt zwischen 2013 und 2015 um 16,8 Prozent auf 951.000

„Bei zwei Drittel aller vollzeitbeschäftigten Leiharbeiter liegt das Einkommen unterhalb der Niedriglohnschwelle. Über alle Anforderungslevel und Berufsgruppen hinweg verdienen sie deutlich weniger als ihre regulär beschäftigten Kollegen und müssen ihr Gehalt häufiger mit Hartz-IV-Leistungen aufstocken. Das geht aus einer aktuellen Veröffentlichung der Bundesagentur für Arbeit hervor.“ o-ton-arbeitsmarkt.de

Zum Thema

Zu den größten europäischen Verleihern von Arbeitskräften zählen die Adecco AG 22 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2015) mit Sitz in Opfikon/Schweiz und die Randstad Holding NV (19,2 Mrd. Euro Umsatz im Jahr 2015) mit Sitz in Diemen/Niederlande mit großem Abstand vor der persona service AG&CoKG (758 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2015) mit Sitz in Lüdenscheid und AutoVision GmbH (Tochterunternehmen der Volkswagen AG/447 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2010!) mit Sitz in Wolfsburg.

‚Lohn‘ der Arbeit
Nach oben scrollen