22.11.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Bundesrat mahnt Korrekturen zum Entwurf eines Gesetzes zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustrechnung bei Körperschaften / Bundesregierung will der Bitte um Prüfung nachkommen

Der Bundesrat mahnt in seiner Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes der Bundesregierung, zur Weiterentwicklung der steuerlichen Verlustrechnung bei Körperschaften, diverse Korrekturen an: „Der Wortlaut in dem Gesetzentwurf kann aber in bestimmten Fallkonstellationen deutlich über sein eigentliches Ziel hinausschießen und eröffnet erhebliches Gestaltungspotenzial. Daraus ergibt sich die Gefahr, dass es zu einer mit dem gesetzgeberischen Ziel nicht zu vereinbarenden Verlustnutzung kommt, insbesondere auch durch Reaktivieren und Nutzbarmachen noch bestehender Verluste in bereits längere Zeit inaktiven Verlustmänteln.“ bundestag.de