22.08.2016/EG aus dem Deutschen Bundestag, Berlin

Im Bundeshaushalt 2017 sind 163 Millionen Euro für die Förderung des Sports vorgesehen

Der Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2017 (18/9200) sieht im Etat (Einzelplan 06) des Bundesministeriums des Inneren (BMI) Sportfördermittel in Höhe von rund 163 Millionen Euro vor. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/9404) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE (18/9299) hervor. Danach dürfen die olympischen Spitzensportverbände mit staatlichen Zuweisungen in Höhe von 62,79 Millionen Euro rechnen. Die nichtolympischen Verbände sollen 2,4 Millionen Euro erhalten. Für den paralympischen Sport sind im Entwurf des Bundeshaushalts 2017 Fördermittel in Höhe von 7,13 Millionen Euro vorgesehen.

Kategorien: Allgemein