13.06.2017/EG aus dem Arbeitnehmerblog ‘blog.arbeit-wirtschaft.at‘, Wien

EU-Agentur Eurofound untersuchte Beschäftigungseffekte aufgrund verminderter Lohnnebenkosten der Arbeitgeber / Ergebnis: bescheidene Beschäftigungseffekte

„Die Zielgruppen, die am stärksten davon profitieren dürften sind Langzeitarbeitslose und Beschäftigte mit befristetem Arbeitsverhältnis (im Sinne einer Übernahme in eine Festanstellung). Reformen für jüngere und ältere Arbeitnehmer waren weniger effizient, ebenso Maßnahmen, die auf bestimmte Gruppen von Unternehmen zugeschnitten waren (z. B. nach Wirtschaftszweig, Unternehmensgröße oder Region). Die Ergebnisse der Metaanalyse weisen darauf hin, dass positive Beschäftigungseffekte weniger mittel- oder langfristig, sondern eher kurzfristig auftreten, …“ blog.arbeit-wirtschaft.at

Kategorien: Allgemein