29.04.2017/EG aus der Europäischen Kommission, Brüssel

Europäische Kommission ergreift Maßnahmen gegen österreichisches Mindestlohngesetz im Kraftverkehrsgewerbe

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag (27.) gegen Österreich ein Vertragsverletzungsverfahren im Zusammenhang mit der Anwendung des österreichischen Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG) auf den Kraftverkehrssektor eingeleitet. Die Kommission ist der Ansicht, dass durch diese Praxis der EU-Binnenmarkt unverhältnismäßig stark einschränkt wird. europa.eu

Kategorien: Allgemein