Automobil/Umwelt: Verbrennungsmotoren sind eine Belastung

21.07.2021/EGQuelle: ICCT – International Council on Clean Transportation Europe, Berlin ICCT untersuchte in einem umfassenden Vergleich die Lebenszyklus-Treibhausgasemissionen von PKW mit Verbrennungsmotor und Elektroantrieb Ergebnisse: „Nur batterieelektrische und wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge haben das Potenzial, die THG-Emissionen über den gesamten Lebenszyklus in der Größenordnung zu reduzieren, die zur Erreichung der Ziele des Weiterlesen…

Buchtipp: Tempowahn

16.07.2021/EG Winfried Wolf: TempowahnVom Fetisch der Geschwindigkeit zur Notwendigkeit der Entschleunigung Sachbuch (Automobil, Gesundheit, Umwelt, Politik) „Mit dem Begriff „Tempowahn“ verbindet man vordergründig Autorennen. Oder man assoziiert damit neue SUV-Modelle und Sportwagen mit 300 und mehr PS. Auch kommen einem die deutschen Autobahnen in den Sinn, auf denen über weite Weiterlesen…

Klimawandel: Mobilitätssysteme auf dem Prüfstand

02.03.2021/EG Quelle: Transport & Environment, Brüssel Studie unterstreicht die Überlegenheit batteriebasierter Mobilitätssysteme – ob Rohstoffbedarf, Energieeffizienz oder Kosten – im Vergleich zu den ölbasierten Systemen „Auch wenn das Aufheizen von Batteriematerialien im Laufe der Zeit einige Herausforderungen mit sich bringt, so sind diese doch nichts im Vergleich zu den Umwelt-, Weiterlesen…

E-Mobilität: Stromerzeugungskapazität würde ausreichen

28.07.2020/EG Quelle: Deutscher Bundestag, Berlin Energie für die E-Mobilität scheint gesichert / Bundesregierung geht von ausreichenden Stromerzeugungskapazitäten aus: „Eine Million batterieelektrische Pkw weisen einen jährlichen Stromverbrauch von rund 2,5 bis 3 TWh auf. 5 Millionen batterieelektrische Pkw verbrauchen jährlich rund 12,5 bis 15 TWh. Der gesamte Bruttostromverbrauch in Deutschland betrug Weiterlesen…

Autobesitzer unterschätzen die Kosten

23.04.2020/EGQuelle: RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen RWI-Studie: Autobesitzer in Deutschland unterschätzen die Gesamtkosten ihres eigenen PKW systematisch um bis zu 50 Prozent Die wichtigsten Ergebnisse: „Deutsche Autobesitzerinnen und -besitzer unterschätzen die Gesamtkosten ihres privaten Pkw systematisch um bis zu 50 Prozent. Dies führt dazu, dass alternative Angebote wie der Weiterlesen…

Von 8dF1v0, vor