Hochfrequenzhandel fördert Turbulenzen

24.10.2016/EG aus der Deutschen Bundesbank, Frankfurt am Main Bundesbank: Hochfrequenzhandel macht in den liquidesten Marktsegmenten – USA und Europa – nahezu 50 % des Handelsvolumens aus „Eine Reihe starker und fundamental nicht erklärbarer Kursturbulenzen in der jüngeren Vergangenheit haben das High Frequency Trading (HFT) in den Fokus von Öffentlichkeit und Weiterlesen…