Bahn mangelt es an Gemeinwohlorientierung?

02.07.2024/EG
Quelle: Monopolkommission, Bonn

Monopolkommission legt Gutachten „Wettbewerb 2024“ bezüglich Unternehmenskonzentration, kartellrechtliche Entscheidungspraxis, digitale Ökosysteme, Datenzugang, Fernwärmemarkt und DB InfraGO AG vor

Gutachten, Seite 379/380, Auszug: „Eine gemeinwohlorientierte Steuerung der DB InfraGO AG setzt voraus, dass die eisenbahnpolitischen Ziele des Bundes klar definiert werden. Hierbei muss das Ziel der Kundenzufriedenheit klar im Mittelpunkt stehen. Dieses Ziel und andere eisenbahnpolitischen Ziele müssen nach Auffassung der Monopolkommission gesetzlich geregelt werden, etwa im Deutsche Bahn Gründungsgesetz. Dadurch muss klarwerden, auf welche Ziele die Steuerung der DB InfraGO AG ausgerichtet werden soll. Diese Definition der Gemeinwohlziele kann nicht der DBAG überlassen werden, sondern sie ist Aufgabe von Bundestag und Bundesrat als gesetzgebenden Organen.“

Das Gutachten lesen Sie hier.

Buchtipp: „Gemeinwohl von A bis Z“

22.12.2023/EG

Digitalagentur »visuellverstehen« (Hrsg.): Gemeinwohl von A bis Z
26 Tipps für das Arbeiten von heute

Sachbuch (Gemeinwohl)

„Menschenwürde, Solidarität, Mitbestimmung, Transparenz sowie soziale Gerechtigkeit und ökologische Nachhaltigkeit: Die Grundwerte der Gemeinwohl-Ökonomie haben Einzug in die Wirtschaft erhalten. Wer ganz genau wissen möchte, wie es im eigenen Unternehmen um diese Punkte bestellt ist, unterzieht sich einer offiziellen GWÖ-Bilanzierung, in der alle Bereiche durchleuchtet werden.“

Herausgeber

Die auf das Gemeinwohl fokussierte Digitalagentur »visuellverstehen« schafft seit der Gründung im Jahre 2012 innovative Digital- und Designlösungen.

oekom Verlag, ISBN 978-3-98726-061-2, Buch