OECD fordert zu Investitionen auf

28.11.2016/EG aus der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Paris/Berlin

OECD: Weltwirtschaft braucht Initiativen für expansive Fiskalpolitik

„Angesichts der derzeit niedrigen Zinsen haben Entscheidungsträger heute die Möglichkeit, fiskalische Mittel aktiver zu nutzen, um Wachstum zu fördern und Ungleichheit zu mindern, ohne dabei den Schuldenstand zu erhöhen. Wir fordern sie ausdrücklich auf, dies zu tun“, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurría. oecd.org

Sozialhilfebedarf steigt

28.11.2016/EG aus dem Statistischen Bundesamt ’Destatis‘, Berlin

Deutschland 2015: 8,0 Millionen Menschen waren von sozialer Mindestsicherung angewiesen / Niedrigste Quote (5,2 %) in Bayern – höchste Quote (19,4 %) in Berlin

Zum Jahresende 2015 erhielten in Deutschland knapp 8,0 Millionen Menschen (2014: 7,4 Mio.) und damit 9,7 % (2014: 9,1 %) der Bevölkerung soziale Mindestsicherungsleistungen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stiegen wie in den beiden Vorjahren sowohl die Anzahl der Empfänger als auch deren Anteil an der Gesamtbevölkerung gegenüber dem Vorjahr. Die Zunahme gehe, nach Angaben des Statistischen Bundesamtes, überwiegend auf den starken Anstieg der Bezieher von Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zurück. destatis.de

Pro- und antirussische EU

28.11.2016/EG aus dem Medium ‘EurActiv.de‘, London/Berlin

Redakteur Georgi Gotev mit einem Beitrag über pro- und antirussische EU-Parlamentarier

Südeuropa lehnte die Entschließung zur ‘Strategischen Kommunikation der EU, um gegen sie gerichteter Propaganda von Dritten entgegenzuwirken‘ deutlich ab. „Zahlreiche EU-Abgeordneten stimmten hier im Einklang mit ihrem nationalpolitischen Kurs – vor allem in Frankreich und Italien. Nur drei von 68 französischen und acht von 69 italienischen Europaabgeordneten vor Ort stimmten für die Entschließung. Die 18 anwesenden griechischen EU-Volksvertreter waren allesamt dagegen und lediglich sechs von 20 portugiesischen Europaabgeordneten unterstützten den Antrag. Großen Widerspruch gab es auch aus …“ euractiv.de

Video-Tipp: Herrschaft der Zahlen

28.11.2016/EG aus dem Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF), Mainz

Gastgeber Philosoph Richard David Precht im Gespräch (44 Minuten) mit Physiker und Philosoph Harald Lesch über die allmähliche Quantifizierung der Welt

Auch in der Politik spielen scheinbar objektive Zahlen heute eine enorme Rolle. Regieren nach Zahlen: Es scheint sehr bequem zu sein, sich hinter Meinungsumfragen zu verstecken und Zuspitzungen zu meiden. zdf.de

Geld wirkt – keines auch

27.11.2016/EG aus der Organisation ’verteilungsfrage.org‘, Berlin

Journalist Harald Schumann über den Einfluss des Geldes

Harald Schumann hielt Anfang Oktober in Bielefeld eine beeindruckend pointierte Rede beim Kongress ’Macht.Geld.Politik‘ über politisch gewährte Steueroasen, personelle Verflechtungen zwischen Bankenaufsicht und Finanzindustrie, Manipulation der öffentlichen Meinung und einige weitere Themenfelder. verteilungsfrage.org